Neuigkeiten

25.03.2018, 18:00 Uhr | CDU Zollverein

Jahresempfang der CDU Zollverein

Minister Karl-Josef Laumann: Perspektiven für Langzeitarbeitslose schaffen

Schon bevor der Minister zu aktuellen Fragen der Arbeitsmarkt- und Gesundheitspolitik referierte, ging es in der GSG Jugendhalle in Essen-Schonnebeck hoch her. Die Kinder der Tanzgruppe „Creative Dance Kids“ im Alter von 3, 5 und 8 Jahren zeigten den Anwesenden ihr tänzerisches Können. Nach der Begrüßung durch den Ortsverbandsvorsitzenden Siegfried Brandenburg sprach der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen, ein Grußwort zu den rund 80 erschienenen Gästen.

v.l. Thorsten Schoch, Minister Karl-Josef Laumann, Gerhard Mering (Jubilar), Matthias Hauer MdB, Michael Neuhaus, OB Thomas Kufen
Schonnebeck - Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze weiter erhöhen, die Strukturen des Gesundheitswesens optimieren und die Attraktivität der Pflegeberufe verbessern – diese Themen standen im Mittelpunkt der Festrede von Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen, beim Jahresempfang der CDU Zollverein im Stadtbezirk VI.

"Wir müssen Langzeitarbeitslosen helfen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Das hilft gerade in den Städten des Ruhrgebiets. Wir brauchen nachhaltige Beschäftigungschancen, die Langzeitarbeitslose wieder an den Arbeitsmarkt heranführen." betonte Laumann. Auch die Bekämpfung der Altersarmut und die Verbesserung der ärztlichen Versorgung seien wichtige Ziele seiner Politik.

Zum Abschluss der Feierstunde ehrte die CDU ihren Jubilar Gerhard Mering aus dem Ortsverband Stoppenberg für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Partei. CDU-Kreisvorsitzender Matthias Hauer MdB und CDU-Stadtbezirksvorsitzender Thorsten Schoch überreichten Urkunde und Ehrennadel in Gold.