Kurzportršt Katernberg

Namenserklärung:
Caternberg (Schreibweise am 25.07.1911 geändert)
Kötter am oder "im" Berge   
 
Erstmals urkundlich erwähnt: 1150
 
Gehört zu Essen seit: 01. August 1929
 
Kurzprofil mit Infos zum Strukturwandel:
Die Bauerschaft zählte um 1540 37 Bauernhöfe, heute baulich stark vom Bergbau geprägt.
Rad- und Wanderwege, Route der Industriekultur und Industrienatur
 
Bevölkerungsstruktur und Wohnlagencharakterisierung:
Ehemaliger Bergbaustadtteil mit einem hohen Anteil an Mietwohnungen. Der Stadtteil befindet sich im Strukturwandel. Es findet eine starke Reaktivierung früherer Bergbauflächen statt, insbesondere wird eine Erschließung neuer Wohnbauflächen zur Einfamilienhausbebauung vorgenommen. Auf dem ehem. Zechengelände Zollverein Schacht XII entwickelt sich ein neuer Kulturstandort.
 
Sehenswürdigkeiten, Sport- und Kulturstätten, Besonderheiten:
 
Büchelsloh: Carl-Meyer-Schule
Das Gebäude beherbergte von 1909 bis 1934 das Katernberger Realgymnasium
 
 
Dortmannhof (1552 erwähnt) steht unter Denkmalschutz

Evangelische Kirche am Markt

1901 eingeweiht

Katholische Kirche St. Joseph

1889 erbaut

Moschee mit Minarett u. Kulturzentrum
 
Revierpark Nienhausen, Gelsenkirchen, Feldmarkstr. 201 mit Freizeitbad, Freibad, Solebad, Saunalandschaft u. Solarium
 
Turnhalle u. Sportplatz

mit Beach-Volleyball, Hanielstr. 12

Sportplatz Lindenbruch

Gelsenkirchener Str. 368

Sportplatz Meerbruchstraße


Katernberger Marktplatz


Schulen:
 
Zollvereinschule

städt. kath. Grundschule
Heinrich-Lersch-Str. 40 
Abzweig: Distelbeckhof 128a

Schule a.d. Viktoriastraße, städt. Grundschule (Gemeinschaftsschule) mit Schulkindergarten Viktoriastr. 32
 
Bergschule, städt. kath. Grundschule
Auf der Reihe 100
 
Herbartschule, städt. Grundschule (Gemeinschaftsschule) mit Schulkindergarten
Auf der Reihe 106b
 
Kantschule, städt. Grundschule (Gemeinschaftsschule)
Büchelsloh 33
 
Kath. Hauptschule Katernberg,
Termeerhöfe 30a
 
Abzweig: Distelbeckhof 128 a
 
Carl-Meyer-Schule, Schule für Lernbehinderte (städt. Sonderschule)
Büchelsloh 33
 
Abzweig: Schonnebeckhöfe 231   
 
Bemerkenswerte Wirtschafts- / Industrieansiedlungen:
Gewerbegebiet Zollverein Schacht IV/XI
Tourismus – Industrielle Kulturlandschaft Zollverein
"Erfahrungsfeld" Zollverein   
 
ÖPNV – Anbindungen
 
Zentrale Haltestelle:
Katernberger Markt, Straßenbahnlinie 107, Buslinien 150, 170, 173, 183, NE2 
 
Nächstgelegener Bahnhof:
Essen-Katernberg-Süd, erreichbar mit S2 
 
Quelle: Stadt Essen